Aktuelles - Neuigkeiten - Erlebnisse

3 auf einen Streich

 

Was für ein Wochenende...Ein spannendes Wetter wie nie - von strahlender Sonne bis hin zu dickem Regen - aber immer alles so perfekt abgepasst, dass alle Freien Trauungen auch tatsächlich im Freien statt finden konnten.

Dieses Wochenende führte mich mein Weg am Freitag nach Delitzsch. Passend zu DEM Tag, an dem die Ehe für alle beschlossen wurde, durfte ich ein sehr sympathisches und tolles Mädelspaar trauen. Der Wind wehte zwar das Zelt der Gäste weg, aber das ließ das "Ja" der Beiden nur noch größer erklingen.

Weiter ging es am Samstag ins Salzatal bei Halle. Das Brautpaar und die Gäste vor Ort waren trotz wechselndem Wetter so gut drauf, dass die Freie Trauung einfach so schön von herzlichen Lachern begleitet wurde. Die ein oder andere Tränen durten natürlich trotzdem purzeln.

Und letztendlich war ich dann am Sonntag (ja auch sonntags sind Freie Trauungen möglich) etwas weiter weg, in Erfurt. Oben bei der Glashütte war der Blick über die Stadt Erfurt einfach perfekt. Und der Regen hat netterweise so lange gewartet, bis alle Gäste (und meine Technik) in Sicherheit waren ;-)

 

 

Winterhochzeit

 

Warum nicht im Winter heiraten? Fast alle Sommertermine für 2017 sind nun vergeben. Und natürlich ist es schön unter freiem Himmel die Sonnenstrahlen im Gesicht zu spüren und die Wärme auf der Haut zu fühlen.

Dennoch hat eine Trauung im Winter auch ihre Vorteile. Wie wäre es z.B. mal mit einem roten Kleid im Schnee? Oder eine Schneeballschlacht auf der Kamera festgehalten? Vielleicht sogar mit den Kleinsten?

Eine Freie Trauung im Winter lässt sich ebenso wunderschön gestalten wie eine Freie Trauung im Sommer. Vielleicht setzen wir die Highlights etwas anders, erleben vielleicht anders gefärbte Momente in der Rede, aber Ihre Trauung im Winter wird einmalig sein...und sicher nicht nur Ihnen im Gedächtnis bleiben, sondern auch für die Gäste ein besonderer Tag werden.

Es gibt in Sachsen und Sachsen-Anhalt, im Raum von Leipzig, Chemitz, Dresden und Halle wunderschöne Schlösser und Burgen, die geradezu perfekt für solch einen Tag sind und zur Winterhochzeit einladen.

 

 

Gedruckte Rede als Buch zur Freien Trauung

 

Heute ist die erste gedruckte Rede für dieses Jahr angekommen und mein Brautpaar kann sich schon freuen auf das Buch, das sie immer wieder an ihre Freie Trauung erinnern wird.

Ich habe mich inzwischen entschieden nicht nur die Rede professionell drucken zu lassen, sondern auch den Ablauf der Freien Trauung und die Texte der ausgesuchten Lieder. So kann das Brautpaar die Zeremonie zur Hochzeit noch besser in seiner Erinnerung durchleben...Jahr für Jahr...zum ersten Hochzeitstag, beim romantischen Abendessen oder auch wenn die Zeiten mal hart werden und man sich der schönen Momente erinnern möchte. Erinnerungen schweißen zusammen. Machen stark.

Außerdem ist Platz in dem Buch für eigene Fotos und persönliche Worte (von der Trauungszeremonie bis hin zur Hochzeit und zur Feier am Abend.)

 

Buchungen für 2018

 

Das Jahr 2017 hat kaum begonnen und mein Kalender ist schon nahezu übervoll. Es gibt kaum mehr freie Termine und ich bin unglaublich gespannt auf all die tollen Gespräche mit meinen Brautpaaren. Es wird ein tolles Jahr werden mit vielen besonderen Momenten und ich fiebere schon meiner ersten Freien Trauung 2017 entgegen.

Für 2018 beginnt sich mein Kalender auch schon zu füllen. Deswegen: wer früh seinen Wunschtermin gesichert haben möchte, sollte bald anfangen nach einer passenden Rednerin/ einem passenden Redner für die Freie Trauung zu suchen.

Ich wünsche allen ein wunderschönes Jahr 2017. Prost!

 

 

Freie Trauung am 10.9.16

 

So intim. So privat. So lebendig. So berührend.
Ich danke dem lieben Brautpaar für diese unglaublich schönen Momente und diese so persönliche Geschichte, die ich in Worte kleiden durfte.

Und so war es nicht nur ein wirklich intensiver, wunderschöner Tag der Zeremonie, sondern für mich auch eine ganz besondere Freude von den Beiden diese Worte einen Tag später zu bekommen:

"Liebe Jana,

heute, nach wenigen Stunden, in denen unsere Herzen ein kleines bisschen langsamer schlagen, überschlagen sich die Erinnerungen. Immer wieder blitzen kleine Momentaufnahmen auf, erscheinen Bilder vor unserem inneren Auge und schallen Worte im Gedächtnis. Deine Worte. Es war wundervoll. Du warst wundervoll. Deine Anwesenheit hat mich von der ersten Minute an beruhigt. Du hast uns tief berührt, uns durchweg ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert und unsere Herzen höher schlagen lassen.

Tausend Dank.
Tausend, tausend Dank.
Es war perfekt, alles hat gestimmt. Ein Moment für die Ewigkeit.
Danke, dass Du ein Stückchen unserer Geschichte mitgeschrieben hast. Wir werden dich, deine Worte und den Tag nie vergessen..."
 

Live-Mitschnitte  einer Freien Trauung nun online

 

Endlich ist es soweit, lang ersehnt und neugierig erwartet, gibt es nun ein Video mit wunderschönen Bildern zu sehen. Die Musik dazu habe ich eingespielt, eingesungen und arrangiert (allerdings ist das Original komponiert von Johannes Oerding).

Vielen Dank dabei nochmals an das Brautpaar für die Genehmigungen und natürlich an meinen allerliebsten Bruder, der viel Mühe und Liebe in diese paar Minuten hineingesteckt hat. Der ideale Partner für Filme zur Lieblingsmusik - Jupp Hoffmann Fotografie und Filme

 

Freie Trauung am 4.6.16
 

Was für ein Samstag - zwischen Gewitter und strahlendem Sonnenschein - Verzweiflung und Glückseeligkeit - eine Trauung, die trotz des sehr widerspenstigen Wetters viele unglaublich bewegende Momente inne hatte.
 

Fernab von Autos und Verkehr, in einem Waldgebiet bei Dresden - rauschende Bäche und Mühlenräder, zwitschernde Vögel und eine naturbelassene Szenerie. So fand ich mich wieder als ich die Einfahrt der Zschoner Mühle passierte.
 

Ein lächelnder Bräutigam, etwas nervös, etwas aufgeregt. Eine strahlende Braut, die den kleinen Weg hineinlief, von allen bestaunt wurde und sich die Tränen kaum verkneifen konnte. Und ich gerührt von den Blicken, die sich das Paar zuwarf. Blicke, die so voller Liebe waren, dass ich genau wusste, dass ich hier richtig bin, um den Beiden das „Ja“-Wort abzunehmen.
 

Mit Klaviermusik und Gesang, romantischen Songs in deutsch und englisch und einem lebendigen Lied am Ende der Zeremonie sowie wohl gewählten Worten, entließ ich dann das Brautpaar und die Gäste zum Luftballon steigen. So viele schöne Ballons, die voller Wünsche und Träume, Gedanken und Ideen vielleicht jetzt irgendwo noch immer zwischen den Wolken fliegen...
 

Es war eine traumhafte Trauung und das Wetter hatte zum Glück ein Nachsehen, ließ alle Beteiligten trocken, mich und meine Technik mit einem beruhigten Gefühl die Rede halten und die Musik spielen.

Begleitet wurde ich durch meinen persönlichen Videofilmer und besten Bruder der Welt: Jupp Hoffmann von Jupp Hoffmann Fotografie, der gerade dabei ist ein Video für mich zusammen zu schneiden, welches ich dann stolz auf dieser Seite präsentieren werde.
 

Vielen Dank dafür und vielen Dank an das Brautpaar für den wunderschönen Nachmittag und die Möglichkeit, die entstandenen bewegten Bilder nutzen zu können.
 

Ach ja, die allerbeste Verkündung des Tages: die Braut und der Bräutigam bekommen ein Kind.

Und ich bekam Tränen in meinen Augen.

 

Freie Trauung am 23.4.16
 

Ich werde manchmal gefragt, wie das eigentlich ist, wenn man auf so vielen Hochzeiten singt, Klavier spielt oder Reden hält...
 

Dieses Mal fragte mich das Paar nicht: der Bräutigam und die Braut, beide Fotografen, die lange und oft bei Hochzeiten fotografiert hatten und genau wussten bzw. immer noch erleben, dass es auf der einen Seite anstrengend ist und viele Vor-und Nachbereitungen erfordert, aber auf der anderen Seite eine unglaubliche Ehre und Wohltat bei einem so persönlichen Moment eine so große Rolle zu spielen und ein wichtiger Teil der Zeremonie zu sein.

Nun diese Beiden wussten darum und hatten deswegen die Pläne, bestimmte Abläufe etwas anders zu gestalten. So auch die Wahl der Freien Trauung und nicht die Zeremonie auf dem Standesamt zu zelebrieren.
Beide wollten etwas ganz Persönliches, Intimes und Wahres. Keine vorgefertigten Floskeln oder Standardsätze.

So war es für mich um so mehr eine Herausforderung eine Rede für die Freie Trauung zu schreiben, die wirklich einzigartig ist, natürlich immer das Wissen im Hinterkopf, dass die Beiden schon unzählige Hochzeiten erlebt und damit Vergleiche im Kopf hatten.

Als wir uns zum Gespräch trafen und sie mir ihre Geschichte vom Kennenlernen über den ersten Kuss bis hin zum Antrag erzählten, war mir klar, dass es bei den Beiden so viele schöne, einzigartige Momente gab, dass ich genau diese auch wundervoll mit Worten wiedergeben kann.

So war es dann auch am Tag der Hochzeit: der Bräutigam wartete auf seine Braut. Die wiederum beschritt einen langen Weg hin zu ihm. Einen Weg begleitet mit Musik und aufmerksamen, intensiven Blicken der Gäste und vor allem des liebevollen Strahlens des Bräutigams.

Als ich die Beiden später nach dem „Ja“-Wort fragte, war mir klar, dass sie aus tiefstem Herzen und mit voller Überzeugung dieses kleine Wort aussprachen, stellvertretend dafür, dass sie ihr zukünftiges Leben gemeinsam miteinander gehen wollen.

In den Momenten, in denen das Glück, die Zuneigung zweier Menschen so offensichtlich ist, weiß ich, dass es meine Berufung ist, Menschen in diesen Augenblicken zu begleiten...mit Worten...mit meiner Stimme...mit dem Piano...mit einem ehrlichen Lächeln...mit den besten Wünschen für ihr gemeinsames Leben...

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Elegante Worte